My language is vibrant color and line.

Venice Series/Venice Series SE

The series "Venice" (2004) and "Venice SE" (2005) are about Italy, and about Germans.

The works are about Italy, and how Germans dream of it. With our own [I am German, and I do live in Germany's south] private little Italian niches, right in the middle of Germany, in the south where we keep Italian flair and life style, covertly and yet: with passion and intensity. And behind the walls: Italy, the "true" Italy, or also: Italy that we encounter on our frequent travels.

The works are rooted in expressionism, with powerful colors reminding the "Blaue Reiter". Partially photographs of a trip to Italy (Venice) are inserted, snapshots of unpretentious sites, of ferries, of voyaging, by traveling by sea, of fellow passengers, of waiting for the "Vaporetto" [public ferries in Venice].

Papier Collé and Abstract Art

The photographs that are pasted into the paintings stand in the tradition of the classical "papier collé". They are making a direct reference to reality and, in combination with expressionistic-abstract painting, let us immerse ourselves in a world far beyond reality, a world of subjectivity and the dreamed, sensed reality. That way any reference to reality is being relativized and at the same time, in confrontation with one's own subjectivity, painting as a medium of representation is being questioned.

You can click any image for a larger view or to see the entire series.

Venice Series/Venice Series SE

Die Serien "Venice" (2004) und "Venice SE" (2005) beschäftigen sich mit Italien, und den Deutschen.

Es geht um Italien, und wie wir Deutschen es sich träumen. Mit unseren privaten kleinen italienischen Nischen, mitten in Deutschland, im Süden, wo wir italienisches Flair und italienische Lebenslust pflegen, im verborgenen, und doch: mit Passion und Intensität. Und hinter den Mauern: Italien, das "wahre" Italien, oder auch: das Italien, das wir uns er-"fahren".

Die Arbeiten sind im Expressionismus verhaftet, das oft kraftvolle Farbklima erinnert an den Blauen Reiter. Teilweise sind Fotografien einer Italienreise (Venedig) eingefügt, es sind Schnappschüsse von unprätentiösen Orten, von Fähren, vom Fahren, vom Reisen, von der Reise zu Wasser, von Mitreisenden, vom Warten auf das Vaporetto.

Papier Collé und abstrakte Malerei

Die eingeklebten Fotos bilden in der Tradition des klassischen "papier collé" einen unmittelbaren Realitätsbezug; die Kombination mit expressionistisch-abstrakter Malerei lässt uns eintauchen in die Welt jenseits der Realität, die Welt der Subjektivität und der geträumten, empfundenen Realität. Der Realitätsbezug wird so relativiert und in Konfrontation mit der eigenen Subjektivität die Abbildungsfunktion der Malerei an sich in Frage gestellt.

Wenn Sie auf die Bilder klicken, gelangen Sie zur Detailansicht bzw. zu den Gesamtserien.
↑ Top