My language is vibrant color and line.

Watergarden

For my text Woman & Fertility (i) I quoted from a book on Tantra: La verdadera mujer... hundirse en ella devuelve a castidad. Es estéril, pues detiene la rueda del tiempo...
[The true woman... evolving into her brings back chastity. She is sterile, for she holds the wheel of times...].

Infertile. Already back then I wrote that most people would immediately reject the concept of infertility for we are socially conditioned to fulfill our biological function. Infertility must consequently be a deficiency.

In 2006 I wrote on the subject of infertility in an email:

"Infertility... is the inability to change. People commonly think that this refers to a change on the outside, but actually, fertility has to do just as much with a change on the inside. I am fertile... because I allow myself to be touched on the inside, moved, and changed. This ability to evolve in my core of being is true fertility."

Both paintings, Watergarden/Fertil and Watergarden/Infertil, are almost identical. It surprises me that people prefer Watergarden/Fertil, almost as if they wish to completely ban the concept of Infertile from their lives, just because it is so negatively connoted. However, the flaw is rooted in the way they view the world - and not in the object itself.

Watergarden

In meinem Text Frau & Fruchtbarkeit zitierte ich aus einem Buch über Tantra:
La verdadera mujer... hundirse en ella devuelve a castidad. Es estéril, pues detiene la rueda del tiempo...
[Die wahre Frau... sich in sie zu versenken, bringt uns die Keuschheit zurück. Sie ist steril, denn sie hält das Rad der Zeit an...]

Steril. Schon damals schrieb ich, dass die meisten Menschen auf steril augenblicklich mit Ablehnung reagieren, denn wir sind gesellschaftlich darauf programmiert, unsere biologische Funktion erfüllen. Steril muss deswegen ein Mangel sein.

2006 schrieb ich zum Thema Unfruchtbarkeit in einem Email:

"Infertility, zu deutsch: Unfruchtbarkeit, ist die Unfähigkeit zur Wandlung. Die Leute denken gemeinhin, das hätte etwas mit der Wandlung im Außen zu tun. Tatsächlich aber hat Fruchtbarkeit ebenso sehr mit der Wandlung im Innen zu tun. Ich bin fruchtbar... weil ich mich im Innersten bewegen lasse, berühren lasse, und mich verändere. Diese Fähigkeit, mich als Mensch zu verändern und zu wandeln, das ist die wahre Fruchtbarkeit."

Die beiden Bilder Watergarden/Fertil und Watergarden/Infertil sind fast identisch. Es erstaunt mich, dass Menschen Watergarden/Fertil jedoch vorziehen - so als wollten sie Infertil so weit wie möglich aus ihrem Leben drängen, eben weil es solch einen Makel in sich trägt. Aber dieser Makel liegt in ihrem eigenen Weltbild begründet, nicht im Objekt an sich.

↑ Top