My language is vibrant color and line.

Letter to my Lover

Word - Drawing - Painting:
on the boundary between intellect and feeling

The words are fragments of letters, short messages, insights, shared thoughts: evidence of intellectual penetration. (Transcript)

The drawings are memories: of paths that my hand took over the landscape of his body: description, drawing, trace...

The color: spring-like. Color that penetrates snow, that overcomes snow. Pure joy is moving in, light-flooded, sunny, changing in its moods.

PS: The fictional lover's answers are... Gaviota; some of the texts are also part of the series Koan.

Letter to my Lover

Wort - Zeichnung - Malerei:
auf der Grenze zwischen Intellekt und Gefühl

Die Worte sind Fragmente aus Briefen, kurze Nachrichten, Einsichten, geteilte Gedanken. Sie zeugen vom intellektuellen Ineinanderdringen. (Transkription)

Die Zeichnungen sind Erinnerungen: an die Wege, die meine Hand über die Landschaft seines Körpers zog: Webbeschreibung, Wegzeichnung, Spur...

Die Farbe: frühlingsgleich. Farbe, die durch den Schnee dringt. die den Schnee besiegt. Reine Freunde, die Einzug hält, lichtdurchflutet, sonnig, wechselnd in ihrer Stimmung.

PS: Die Antwort des fiktiven Liebhabers gibt es hier: Gaviota; einige der verwendeten Texte sind auch Teil der Serie Koan.

Letter to my Lover - the messages

30.11.05

Anoche me soñe hacerme ciquitita...
penetrar por tu piel... correr por
tus venas.

Buscando algo mas alla del abrazo.

Queda decidir que es peor: Hannibal ante portas o Karin en las venas...

30.11.05

Last night dreamt of becoming very small... penetrating your skin... running through your veins.

Seeking something beyond mbracement.

Left to decide what is worse: Hannibal ante portas or Karin in the veins...

30.11.05

Gestern Nacht habe ich geträumt, dass ich mich ganz klein mache, durch deine Haut dringe... in deinen Venen fließe

Auf der Suche nach etwas jenseits von "Umarmung".

Bleibt zu entscheiden, was schlimmer ist: Hannibal ante Portas oder Karin in den Venen...

25.11.05

Ahora se dos cosas en ti que me hacen debil... tu pelo (en el p.)... tu cante...

Cante o canto?
No se. Pero seguramente de ahi viene: ENCANTAR.

25.11.05

Now I know two things in you that make me weak... your hair (on your c.. )... your song...

Chant or song?
I do not know. But surely from there comes: ENCHANTMENT.

25.11.05

Jetzt kenne ich zwei Dinge von dir, die mich schwach machen... dein Haar (auf der B.)... Dein Lied...

Lied oder Gesang?
Ich weiß es nicht. Aber ich bin sicher:
davon kommt: ENTZÜCKEN (aus dem Spanischen Wortspiel: cante - encantar).

Me sueño con Serpientes

ohhh, la mato y reaparece al poco tiempo... Ohhh, y se no se levanta sola, la reanimo yo...

... y un mar de serpientes negros con algunas escapandose clandestinamente... y si tengo que ser fuerte, lo soy, y si resitir: también.
Esto realmente es FACIL para mi...

(Explanation: "Me sueño con Serpientes" is a very popular song by Silvio Rodriguez, a singer-songwriter from Cuba; the original song is about political suppression, that if you "kill one snake", an even bigger, uglier one is going to appear soon. I used some of the images and gave it a quite different meaning...)

I Dream of Snakes

ohhh, and I kill it and it reappears after little time.. Ohhh, and if it does not raise alone, I am going to reanimate it

... And a sea of black snakes with some escaping clandestinely... And if I have to be strong, I am, and if to resist: as well.
This really is EASY for me..

(Explanation: "Me sueño con Serpientes" is a very popular song by Silvio Rodriguez, a singer-songwriter from Cuba; the original song is about political suppression, that if you "kill one snake", an even bigger, uglier one is going to appear soon. I used some of the images and gave it a quite different meaning...)

Ich träum' von Schlangen

Ohhh, und wenn ich sie töte, dann steht sie nach kurzer Zeit schon wieder auf... ohhh, und wenn sie sich nicht von allein erhebt, dann belebe ich sie wieder...

... und einem Meer von schwarzen Schlangen, von denen sich einige ganz heimlich davonmachen. Und wenn ich stark sein muss, bin ich's und wenn widerstehen: auch.
Das ist wirklich ganz LEICHT für mich...

(Erklärung: "Me sueño con Serpientes" ist ein sehr populäres Lied von Silvio Rodriguez, einem Sänger-Songwriter aus Kuba; es geht darin um politische Unterdrückung, dass, wenn man "einer Schlange den Kopf abschlägt," alsbald eine noch größere, hässlichere auftaucht. In meinem kleinen Gedicht habe ich einige von Silvios Bildern verwendet, dem ganzen aber eine völlig andere Bedeutung gegeben...)

02.04.06

Todavia no entiendo mi Koan. Pero creo saber de que trata: Confiar.

Yo parezco confar. Actuo se como confiara. Pero en realidad he aceptado al muerte. El dolor total.

Pero este confiar del que habla el Koan es un confiar positivo. Confiar en la vida. En alguien. Por yo confiar: SARA CONFIABLE.

02.04.06

I still do not understand my Koan. But I think I know what it is about: Trust.

I seem to trust. I act as if I trusted. But in reality: I just have accepted death. Total pain.

But this trust the Koan speaks of is a positive trust. To trust life. Somebody. And trusting will make it: TRUSTWORTHY.

02.04.06

Ich verstehe mein Koan immer noch nicht. Aber ich glaube, ich weiß jetzt, worum es geht. Um Vertrauen.

Ich scheine zu vertrauen. Ich handle so, als würde ich vertrauen. Aber tatsächlich habe ich den Tod akzeptiert. Den totalen Schmerz.

Doch das Vertrauen, von dem das Koan spricht, ist ein anderes, ist ein positives Vertrauen. Vertrauen in das Leben. In jemanden. Und wenn ich vertraue: wird er/es: VERTRAUENSWÜRDIG.

06.06.06

"Necesitar" es diferente de "hacer falta". Te hice falta, pues, soy... de tu sangre poética. Tú no me necesitas.
"Necesitar" y "hacer falta" son diferentes.

Lo entiendes ahora?

(vea tambien Koan)

06.06.06

"Needing somebody" is different from "missing somebody". You missed me, because I share your... poetic blood. You do not need me.
To "need somebody" and to "miss somebody" are different.

Do you understand that now?

(see also: Koan)

06.06.06

"Jemanden brauchen" ist anders als "jemanden vermissen". Ich habe dir gefehlt, denn ich teile... dein poetisches Blut. Du brauchst mich nicht.
"Jemanden brauchen" und "jemanden vermissen" sind verschieden.

Verstehst du es jetzt?

(s. auch: Koan)

07.06.06

"Se amas algo, déjalo libre. Si vuelve, es tuyo..."
Por qué vuelve? Porque te extrañaba...
Por qué uno se va? Creo: porque no puede perdonarte algo en su momento. Y un día la FALTA es más grande que el rencor... El AMOR es más grande que la herida... (herida? o: la falta de AMOR?)

(vea tambien Koan)

07.06.06

If you love someone, set him free. If he comes back to you, he is yours..."
Why does he come back? Because he missed you...
Why does he walk away in the first place?
Because in that very moment there is something he cannot forgive you. And one day missing you is bigger than resenting you. Love is bigger than the would (wound? or: lack of love?)

(see also: Koan)

07.06.06

"Wenn du jemanden liebst, lass ihn frei. Wenn er zu dir zurückkommt, ist er dein..."
Warum kehrt er zurück? Weil du ihm gefehlt hast...
Warum geht er überhaupt fort? Ich glaube: weil er dir in diesem Moment etwas nicht verzeihen kann. Und eines Tages ist dein Mangel größer als sein Groll... die LIEBE größer als die Wunde (Wunde? oder: Mangel an LIEBE?)

(s. auch: Koan)

Volver es=que el amor vence... y quedarse: que el amor reina...

(vea tambien Koan)

To return means: love won... To remain means: love reigns...

(see also: Koan)

Zurückkehren bedeutet: dass die Liebe gewonnen hat... und Bleiben: dass die Liebe regiert...

(s. auch: Koan)
↑ Top